Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Wie „Bewegungsmenschen“ Punkte fürs Alter sammeln / Bis ins hohe Alter erbringen manche Menschen enorme sportliche Leistungen / Ihr Vorteil: Wer sich viel bewegt, beugt dem natürlichen Abbau wirksam vor

Mit 74 an Skisprungwettbewerben teilnehmen, sich als 83-Jähriger mit anderen im Steinstoßen messen, als 72-Jährige den Triathlon in Angriff nehmen oder als 80-Jährige Hochleistungen im Speerwurf, Diskus, Hammerwurf oder Kugelstoßen vollbringen? Dr. Ellen Freiberger ist schwer beeindruckt: „Verglichen mit einem 40-Jährigen, der nur auf dem Sofa sitzt, schneiden Athleten mit über 70 immer noch viel, viel besser ab“, sagt die Sportwissenschaftlerin und Gerontologin am Institut für Biomedizin des Alterns an der Universität Erlangen-Nürnberg im Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“.

Bewegungsmenschen sammeln Punkte fürs Alter

Ab etwa 50 Jahren beginnt der natürliche Muskelschwund. Menschen, die sportlich sind und sich ausreichend im Alltag bewegen, schieben den Abbau hinaus – vor allem aber verbessern sie Kraft und Zusammenarbeit der Muskeln . „Bewegungsmenschen sammeln so Punkte fürs Alter“, betont Ellen Freiberger. Ob Krankenhauseinweisung, Selbständigkeit, chronische Krankheiten, Demenzrisiko oder Lebenserwartung: Nach ihrer Erfahrung schneiden Menschen, die sich im Alltag viel bewegen, in allen Punkten besser ab.

Starke Muskeln schützen den Körper vor Verletzungen

Wie aber sieht es mit dem erhöhten Verletzungsrisiko im Alter aus? „Je mehr ich Richtung Leistungssport gehe, desto eher riskiere ich Verletzungen, wenn ich das Training nicht entsprechend anpasse“, rät Freiberger. Gut sei eine v ariantenreiche Bewegung , die verschiedene Muskelgruppen und Fähigkeiten fordert. Denn: Je besser der Körper muskulär ausgebildet ist, desto besser ist er vor Verletzungen geschützt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 9/2020 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
E-Mail: mailto:presse@wortundbildverlag.de
http://www.wortundbildverlag.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52678/4707828
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.