Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Worauf kommt es bei einer guten elektrischen Pfeffermühle an?

Gute Köche wissen: desto feiner der Pfeffer gemahlen wird, umso intensiver ist das Aroma. Seit dem 12. Jahrhundert wird Pfeffer in Indien und anderen asiatischen Ländern für das Kochen verwendet. Nach Europa gelangte das feine Gewürz erst 1498 durch den Entdecker Vasco da Gama. Für Pfeffer wurden Kriege geführt und einige Persönlichkeiten vergangener Tage haben sich an ihm eine goldene Nase verdient. Pfeffer ist heute so begehrt wie eh und je. Jedoch wird er entweder industriell gemahlen oder mit Hilfe einer elektrischen Pfeffermühle. Doch welche Kriterien muss ein gutes Modell eigentlich erfüllen können?

Die Eigenschaften einer guten elektrischen Pfeffermühle

Es gibt einige Voraussetzungen, die ein hochwertiges Modell erfüllen muss. Grundsätzlich betreffen diese das Material und die Technik. Jedoch kommen noch andere Kriterien hinzu, die eine hochwertige elektrische mühle erfüllen muss.

#1: Edelstahl oder Keramik

Um die harten Pfefferkörner fein mahlen zu können, ist ein gutes Mahlwerk entscheidend. Die Technik im inneren sollte daher aus Edelstahl oder Keramik gefertigt sein. Beide Materialien sind sehr robust und rostfrei. Dabei sind Edelstahl Mühlen etwas günstiger als Keramikmodelle. Mühlen mit einem Plastikmahlwerk sind besonders günstig, allerdings verfügen diese nur über eine kurze Lebensdauer und mahlen ungleichmäßig.

#2: Einfache Bedienbarkeit

Wer sich anstatt einer handbetriebenen eine elektrische Pfeffermühle zulegen möchte, tut dies aus verschiedenen Gründen. Der Hauptgrund ist jedoch die einfachere Bedienbarkeit. Eine gute elektrische Mühle kann mit einer Hand bedient werden. Sie darf also nicht zu kompliziert in der Anwendung und nicht zu schwer sein.

#3: Hygiene sind in der Küche oberstes Gebot

In der Küche sammeln sich gerne einmal Bakterien an. Dies ist den Lebensmitteln geschuldet, die diese natürlich anziehen. Grundsätzlich zu empfehlen ist daher eine Holzmühle mit einem Schneidewerk aus Edelstahl oder Keramik. Auf Holz sammeln sich Bakterien nämlich nicht so schnell an. Darüber hinaus sollte die Pfeffermühle nicht zu groß sein, da die Körner ansonsten unterschiedlich lange gelagert werden und somit an Qualität verlieren.

#4: Nachfüllbarkeit und Standfestigkeit

Ein hochwertige elektrische Mühle für Pfeffer lässt sich in der Regel einfach be- und nachfüllen. Dafür notwendig sind ein einfacher Nachfüllmechanismus sowie eine ausreichend große Öffnung, um den Prozess zu erleichtern und zu beschleunigen. Darüber hinaus sollte die elektrische Mühle leer und gefüllt fest auf dem Tisch oder dem Arbeitsbereich stehen. Leichtes umfallen ist unpraktisch, nervig und könnte das Mahlwerk schädigen.

Elektrische Mühlen von Peugeot: 200 Jahre Qualität und Lob

Echte Gourmets, Spitzenköche als auch Hobbyköche bevorzugen in Bezug auf das richtige Werkzeug nur die beste Qualität. Da eine gute elektrische Mühle viel Erfahrung und technisches sowie handwerkliches Wissen erfordert, kommen nur wenige Hersteller infrage. Zu den bekanntesten gehört das Unternehmen Peugeot aus Frankreich. Seit mehr als 200 Jahren produzieren die Mitarbeiter Mühlen für Kaffee und Pfeffer. Die Erzeugnisse bestechen mit erstklassiger Technik und optisch ansprechenden Design. Einfachheit und Effizienz verschmelzen hier für ein Maximum an Geschmacksverfeinerung. Große Köche aus aller Welt vertrauen auf den französischen Spezialisten für hochwertiges Mahlgerät.