Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

2018: Das Jahr des italienischen Essens / Auf den Spuren der traditionellen Kochkünste Italiens

Kulinarik-Fans aufgepasst: Dieses Jahr dreht sich
in Italien alles um Pizza, Pasta und Parmesan. Gutes Essen und
italienischer Lebensstil sind untrennbar miteinander verbunden und so
hat das italienische Landwirtschafts- und Tourismusministerium 2018
zum „Jahr des Essens“ erklärt. Die reichhaltige kulinarische
Tradition des Landes und die Vielfältigkeit der Spezialitäten stehen
dabei im Mittelpunkt. Musement, der digitale Begleiter für Reise- und
Freizeitaktivitäten, bietet authentische Einblicke in die Cucina
Italiana und lässt eingerostete Geschmacksknospen aufleben.

1. Profi-Pizzabäcker werden in Neapel

Man muss kein Experte sein, um zu wissen, dass das Thema Mangiare
in Italien Priorität hat und so wurde im Dezember 2017 die Kunst des
Pizzabackens, wie sie in Neapel praktiziert wird, zum Kulturerbe der
Menschheit ernannt. Die neapolitanische Pizzaiolo-Kunst muss nun
nicht länger ein Mysterium bleiben. Musement bietet dazu den Kurs
aller Kurse und ermöglicht den ersten Meilenstein für eine Karriere
als potenzieller Pizzaiolo der Zukunft: http://ots.de/v7vTgh

2. Lieber traditioneller Kochkurs oder Gourmet-Tour in Parma?

Neben Pizza darf natürlich auch Pasta nicht fehlen, auch wenn ihr
Ursprung immer noch nicht final geklärt werden konnte. Wurde sie vom
Entdecker Marco Polo 1271 aus China nach Italien gebracht? Oder hat
sie sich aus einer Speise der Etrusker entwickelt? Ganz egal, wo nun
die kulinarischen Wurzeln des italienischen Exportschlagers liegen,
mit dem authentischen Musement-Kochkurs kann jeder zum Pasta-Profi
werden. Zubereitet wird der Traum aus Hartweizengrieß übrigens in
einer herrschaftlichen Villa mit Blick über Parmas atemberaubende
Landschaft. Da schmecken die selbst gemachten Pasta-Kreationen gleich
doppelt so gut. Zu finden bei Musement unter: http://ots.de/rpKPwv.
Auch für Kochmuffel ist etwas Passendes dabei: Connaisseurs können
sich auf die ultimative Gourmet-Tour gefasst machen und sich einzig
und allein auf den Genuss von Parmigiano Reggiano, Parmaschinken oder
Balsamico-Essig konzentrieren: http://ots.de/8MYfvD

3. Edle Tropfen in Marsala und Siena

Neben all den Köstlichkeiten darf auch der passende Tropfen nicht
fehlen. Wer die Wahl hat, hat die Qual: Zur Auswahl stehen vier
verschiedenen Weinproben des Weinguts der Donnafugata in Marsala.
Dazu gibt–s Wissenswertes zu den Produktionsprozessen, begleitet von
traditionellen sizilianischen Leckereien. Das alles hier bei
Musement: http://ots.de/RPAgJp. Auch in Siena stehen alle Zeichen auf
Schlemmen und Genießen gepaart mit einer Prise Romantik, denn in
Italien geht Liebe bekanntlich durch den Magen. Diesmal gebündelt mit
dem ultimativen Rundumpaket in der Natur mit edlem Wein, regionaler
Küche und Kultur. Mehr dazu finden Feinschmecker bei Musement unter:
http://ots.de/KiEcOx

Über Musement

Musement mit Sitz in Mailand wurde im Jahr 2013 gegründet und
expandiert seitdem global. Musement versteht sich als digitaler
Begleiter für Reise- und Freizeitaktivitäten an mehr als 1000 Zielen
in 70 Ländern. Das Angebot ist auf www.musement.com/de sowie über die
kostenlose App für iOS und Android in acht Sprachen – Deutsch,
Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch,
Niederländisch und Russisch – verfügbar. Derzeit beschäftigt Musement
120 Mitarbeiter an fünf Standorten. Zu den Investoren des
erfolgreichen Start-Ups gehören unter anderem Venture-Capital-Fonds
wie 360 Capital Partners und P101.

Pressekontakt:

c/o public link
Anne Kiefer/ Milena Müller-Kraus
Tel.: 030 443 188-21/ -28
E-Mail: musement@publiclink.de

Original-Content von: Musement, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.