Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

3. Liga: Rotflut in Meppen, Zoff im Interview: „Das ist das Schlechteste, was ich jemals gehört habe!“

Diesen Trainer sollten sich alle mal genauer anschauen: Lukas Kwasniok, 39jähriger Aufstiegstrainer mit Saarbrücken, sprintet schon mal nach Siegtoren auf den Platz und trägt bei zapfigen Temperaturen nur ein Polo Shirt: „Als Zeichen an die Mannschaft!“. Vor allem ist Kwasniok erfolgreich. Mit dem 2:1 in letzter Sekunde verdarb Saarbrücken den Hachingern die Tabellenführung, ist vor dem Topspiel beim Spitzenreiter 1860 München Zweiter. „Totaler Quatsch, was wir hintenraus machen“, schimpfte Hachings Trainer Arie van Lent. Beim Spiel Meppen gegen Köln (0:1) sorgt Schiedsrichter Exner für den ersten Rot-Rekord: drei Platzverweise, zwei davon in 3:30 Minuten. Schlüsselszene in der 22. Minute: Meppens Leugers fliegt nach Zweikampf mit Klingenburg, liefert sich nach dem Spiel noch ein Interview-Duell mit dem Kontrahenten Klingenburg bei MagentaSport, der Rot berechtigt fand. Leugers konterte: „Das ist das Schlechteste, was ich jemals gehört habe!“

Schon am Dienstag geht–s mit dem 6. Spieltag schon weiter. Mit Mannheim gegen Rostock, Dresden gegen Zwickau. Das Topspiel am Mittwoch heißt: Erster gegen Zweiter – TSV 1860 München gegen den Aufsteiger Saarbrücken. Alle Partien der nächsten Runde werden ab 18.45 Uhr live bei MagentaSport als Einzelspiel oder in der Konferenz angeboten.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen der Sonntagsspiele am 5. Spieltag. Bei Verwendung bitten wir um die Angabe der Quelle MagentaSport.

1.FC Saarbrücken – SpVgg. Unterhaching 2:1 Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok, der das 2:1 in letzter Sekunde mit einem Sprint über den halben Platz bejubelte: „Das hält meine Muskulatur auf Dauer nicht aus. Ich bin auch froh, wenn wir das Tor ein bisschen früher erzielen.“ Kwasniok stand trotz der Kälte fast 90 Minuten nur im Polo Shirt am Spielfeldrand: „Ich war in Wallung, weil ich vor allem mit der ersten Halbzeit nicht ganz zufrieden war. Ich hatte das Gefühl, ein Zeichen für die Jungs setzen zu müssen.“ Kwasniok zu den beiden Jokertoren der eingewechselten Mendler und Jacob: „Ich hatte ja schon gesagt, dass die Ersatzbank wichtig sein wird für den Erfolg einer Saison. Umso besser, dass es sich schon so früh bemerkbar macht. Das ist gut für die Mannschaftshygiene.“ Der gegenwärtige Gemütszustand der Saarbrücker: „Das ist ein gesundes Selbstbewusstsein, dass wir haben. Nicht nur wegen des Sieges heute, auch durch die Art wie wir Fußball spielen.“ Bei Hachings Trainer Arie van Lent war in der Analyse schlichtweg angefressen: „Der Frust ist riesengroß. Weil es totaler Quatsch ist, war wir hintenraus machen. Man kann dem Gegner schon mal viele Chancen geben und es spannend machen. Wir haben uns leider geschadet, total überflüssig. Wir haben nicht mehr nach vorne gespielt, die Bälle nicht gehalten. Am Ende ist es nur Wegschenken und so ist es ärgerlich.“ Tatsächlich hatte Jacob nicht viel Mühe, das 2:1 zu machen, van Lent über die schwierigen Platzzustände. „Wir haben vielleicht die falschen Schuhe angehabt. Nichtsdestotrotz: das kann man besser verteidigen!“

SV Meppen – Viktoria Köln 0:1 – 3 Platzverweise, ein verschossener Elfmeter von Meppen – der Sonntagnachmittag in Meppen war aufregend. Schlüsselszene: die 22. Minute, Nicklichkeiten im Zweikampf Meppens Leugers gegen Kölns Klingenburg, Leugers sieht glatt Rot. Die beiden Kontrahenten lieferten auch nach dem Spiel bei MagentaSport ein Duell. Kölns Rene Klingenburg: „Die Rote Karte war absolut verdient. Er tritt nach. Von mir war es keine Absicht.“ Der Konter von Thilo Leugers live eine knappe Minute später im MagentaSport-Interview: „Ich lasse mich hinreißen, das ist nicht clever von mir. Aber dass er jetzt sagt, das Draufsteigen wäre keine Absicht gewesen, finde ich total schwach von ihm. Er kann nicht sagen, dass es keine Absicht war. Das ist das Schlechteste, was ich jemals gehört habe….Wenn der Schiedsrichter Beiden Rot oder Gelb gibt, dann ist es ok!“

Der 6. Spieltag LIVE bei MagentaSport als Einzelspiel abrufbar und in der Konferenz: Dienstag, 20. Oktober 2020 Ab 18.45 Uhr: Die 3. Liga Konferenz mit den Spielen: Dynamo Dresden – FSV Zwickau, Waldhof Mannheim – Hansa Rostock, SC Verl – 1.FC Magdeburg, Türkgücü München – VfB Lübeck, KFC Uerdingen – SV Wehen Wiesbaden Mittwoch, 21. Oktober 2020 Ab 18.45 Uhr: Die 3. Liga Konferenz mit den Spielen: 1.FC Kaiserslautern – FC Ingolstadt, TSV 1860 München – 1.FC Saarbrücken, SpVgg. Unterhaching – MSV Duisburg, Hallescher FC – SV Meppen, Viktoria Köln – FC Bayern München2

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/147981/4737322
OTS: MagentaSport

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.