Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

3. Liga / Vor dem Topspiel gegen Dresden – „Saarbrücken will weiter hoch“ / „Sieg ist bitter notwendig“ – Lautern in Zwickau unter Druck

Gipfeltreffen am 9. Spieltag ab 13.45 Uhr live bei MagentaSport: Der Spitzenreiter 1. Saarbrücken fordert am Samstag den Titel-Favoriten Dynamo Dresden heraus. „Die Euphorie ist riesengroß. Wir wissen, dass wir jedem Paroli bieten können“, hatte Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok nach dem 3:2 in Duisburg zur Stimmungslage im Saarland erklärt. Für MagentaSport-Experte Rudi Bommer steht fest: „Saarbrücken will weiter hoch. Die haben eine eingespielte, starke und erfahrene Mannschaft. Der Spitzenplatz ist kein Zufallsprodukt.“ Spannend auch die Frage: landet Lautern in Zwickau endlich den ersten Dreier?

MagentaSport zeigt alle Spiele live, am Samstag ab 13.45 Uhr als Einzelspiel und in der Konferenz. Eingeleitet wird der 9. Spieltag heute ab 18.30 Uhr mit der Partie FC Ingolstadt gegen SV Wehen Wiesbaden.

„Es tut sehr weh, wenn man keine Spiele gewinnt. Der Sieg ist bitter notwendig“, hatte Lauterns Trainer Jeff Saibene nach dem 0:0 gegen Rostock festgestellt. Ein Muss also. In Zwickau treffen die Pfälzer auf ein Team, das in der Selbstbeschreibung von Trainer Enochs gern „eklig“ spielt. Aber auch seit zwei Heimspielen nicht gewonnen hat.

Rund 70 Kilometer von Lautern entfernt herrscht saarländische Hochstimmung. „Saarbrücken hat einen hohen Anspruch, einen richtig guten Kadermix“, sagt Rudi Bommer. „Sie spielen extremes Pressing, haben einen unfassbaren Willen, eine physisch starke, spielerisch smarte Innenverteidigung.“ Trainer Lukas Kwasniok komme „sehr über die Emotionalität. Er pusht extrem, tut dieser Liga mit seiner Art auf jeden Fall gut.“ Chancen eröffnen sich aus Sicht des MagentaSport-Experten für jeden Gegner, weil: „Das extreme Pressing kostet natürlich auch viel Kraft.“ Zuletzt zu sehen in Duisburg, als Saarbrücken nach 70 Minuten sein hohes Tempo nicht mehr halten konnte, einen 2:0-Vorsprung einbüßte und gegen zehn Duisburger noch das 3:2 in letzter Sekunde schaffte. Die Chance für Dresden am Samstag.

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport

Der bereinigte 9. Spieltag:

Freitag, 6. November:

Ab 18.30 Uhr: FC Ingolstadt – SV Wehen Wiesbaden

LIVE als Einzelspiel und in der Konferenz am Samstag, 7. November:

Ab 13.45 Uhr: FC Magdeburg – FC Bayern München 2, FSV Zwickau – 1.FC Kaiserslautern, 1. FC Saarbrücken – Dynamo Dresden, TSV 1860 München – Hallescher FC,

Sonntag, 8. November:

Ab 13.45 Uhr: VfB Lübeck – KFC Uerdingen

Montag, 9. November:

Ab 18.45 Uhr: MSV Duisburg – Viktoria Köln

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/147981/4755808
OTS: MagentaSport

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.