Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Bundestrainerin Voss-Tecklenburg strebt nicht das Amt der DFB-Präsidentin an

Die Trainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft, Martina Voss-Tecklenburg, strebt nicht das Amt der DFB-Präsidentin an. „Ich bin in der DFB-Spitze, als Bundestrainerin, und da möchte ich gerne bleiben – nicht nur bis zur WM 2023“, sagt sie dazu im Podcast „Die Wochentester“ von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND)“. Das sei ein „privilegierter und herausragender Job“. „Die Leidenschaft für die Kandidatur als DFB-Präsident muss von innen heraus kommen. Mir wäre es egal, ob es eine Frau oder ein Mann ist. Ich bin natürlich aber für Frauen-Power und kann mir einige Frauen in dem Amt sehr gut vorstellen.“

Die Aussagen von Martina Voss-Tecklenburg hören Sie im Podcast „Bosbach & Rach – Die Wochentester“ ab Freitag, 7 Uhr auf ksta.de/wochentester und rnd.de. Der Podcast mit Wolfgang Bosbach und Christian Rach ist außerdem abrufbar über Apple Podcasts, Spotify, Amazon Music, Audio Now, Deezer und Podimo

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.