Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Die Ferien Zuhause verbringen – So gelingt das mit Kindern

Wenn die Sommerferien bevorstehen, wissen viele Eltern nicht, wie sie mit diesem Fakt umgehen sollen. Denn nun sind die Kinder für sechs Wochen am Stück Zuhause. Wer nicht gerade eine lange Urlaubsreise geplant hat, wird sich sicherlich fragen, wie die Kinder beschäftigt werden können. Das Verreisen ist eine kostenintensive Angelegenheit, die nicht immer im Budget der Eltern vorgesehen ist. Doch auch Zuhause kann eine unvergessliche Ferienzeit entstehen, die den Kindern neue Erfahrungen ermöglicht und sie einmal aus dem Alltag herausholt. Es bedarf lediglich ein wenig Kreativität sowie Initiative durch die Eltern.

Die optische Gestaltung des Spielhauses

Die Optik des Spielhauses können Sie stark in Ihrem eigenen Hause orientieren. Besitzen Sie beispielsweise eine Haustür mit Seitenteil? Dann sollten Sie ebendiese im Kleinformat an das Spielehaus der Kinder anbringen. Hierzu kann zunächst die eigentliche Tür aus echtem Holz eingebaut werden. Den beweglichen Seitenteil können Sie mittels Scharniere ebenfalls beweglich einbauen oder einfach mit malerischem Geschick auf die Holzstruktur des Spielhauses aufmalen.
Bei den Fenstern sowie der Außengestaltung des Hauses können Sie ebenfalls auffallende Aspekte Ihres eigenen Hauses in den Vordergrund stellen. Sie werden sich wundern, wie stark sich die Kleinen über den detailgetreuen Nachbau des eigenen Elternhauses freuen werden. Aus kleinen Abenteurern werden große Forscher und Entdecker.

Eine Spielehütte aus Holz bauen

Wenn Sie sich handwerklich in den Ferien austoben möchten, können Sie einem Bauprojekt nachgehen. Wer im eigenen Garten keinen großen, stabilen Baum zum Errichten eines Baumhauses hat, der kann einfach eine Holzhütte bauen. Setzen Sie sich für dieses Projekt keine zeitlichen Limits. Denn das Bauen mit Kindern kann meist mit vielen Unterbrechungen einhergehen.

Die Maße ermitteln

Zunächst sollten Sie die Maße für das Haus festlegen. Die Kinder wollen hierin stehen, spielen und toben. Daher sind mindestens 1,5 Meter Höhe vorzusehen. Die Grundfläche kann nach den zur Verfügung stehenden Flächen im Garten berechnet werden. Wenn Sie Ihren Kindern ein echtes Paradies ermöglichen möchten, sollten Sie jedoch mindestens 4 auf 4 Meter Grundfläche in Betracht ziehen. Dies macht das Haus nicht nur gemütlich, sondern schafft auch Platz zum Einbringen von Spielgeräten.

Sicherheit beim Transport der Materialien

Nachdem diese Planung abgeschlossen ist, können Sie in den Baumarkt fahren. Wenn Sie die Kinder mit im Auto nehmen, gilt es auf deren Sicherheit zu achten. Denn gerade im Eifer des Gefechts, vergisst das ein oder andere Kind das Anschnallen oder sitzt zappelig in seinem Kindersitz. Prüfen Sie die Sitzposition der Kinder vor dem Losfahren.
Ebenso sollten Sie die Baumaterialien nur dann im Auto mitnehmen, wenn hieraus keinerlei Gefahr für die Kinder hervorgeht. Dies kann mit den langen Brettern, die für das Bauen des Holzhauses vonnöten sind, schwierig werden. Eventuell können Sie Freunde oder Verwandte zu Hilfe holen, die Ihnen die langen Holzbretter nach Hause transportieren.