Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Dresdner Philharmonie im Radio – Deutschlandfunk Kulturüberträgt Konzertprogramm mit tschechischer Sinfonik

Mit selten gespielter tschechischer Sinfonik des 20. Jahrhunderts ist die Dresdner Philharmonie am 26. März 2021 live im Rundfunk zu erleben. Das Konzert mit Werken von Martin?, Kabelá? und Dvo?ák leitet Tomá? Netopil, an der Orgel ist Cameron Carpenter zu erleben.

 

Tschechien ist geografisch kein großes Land. Die musikalische Tradition (Böhmens und) Tschechiens ist allerdings überaus reich und strahlt bis heute weltweit aus. Drei Werke von Bohuslav Martin?, Miloslav Kabelá? und Antonín Dvo?ák lassen das schlaglichtartig nachvollziehen. Sie fokussieren jeweils auf eine Instrumentengruppe.

 

Bohuslav Martin?s Doppelkonzert ist für Streichorchester komponiert, hinzu treten Pauken und Klavier. Es entstand 1938 und gehört zu den dramatischsten und expressivsten Werken des Komponisten: Hier spiegeln sich die Bedrohungen kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

 

Pauken und ein Tasteninstrument, in diesem Fall die Orgel, spielen auch in der Dritten Sinfonie von Kabelá? eine Rolle: Sie begleiten einen Chor aus Blechbläsern. Miloslav Kabelá? war ein Komponist, der seinen Weg ? ähnlich wie Martin? ? in den überaus komplizierten Zeiten in der Mitte des 20. Jahrhunderts finden musste. Er hatte während der deutschen Okkupation Repressionen zu erdulden und war auch später unter der stalinistischen Diktatur kein Liebling der Mächtigen. Seine 1957 vollendete Dritte Sinfonie zeigt ihn als einen unangepassten Künstler von großer Eigenständigkeit.

Mit der Sechsten Sinfonie von erklingt abschließend eines der Werke, mit denen Antonín Dvo?ák sich in den Jahren um 1880 den Weg zu internationaler Anerkennung bahnte.

 

Das Konzert wird am 26. März 2021 ab 20.03 Uhr live auf Deutschlandfunk Kultur übertragen und ist im Anschluss online über deutschlandfunkkultur.de für 30 Tage abrufbar.

 

Programm:

 

Freitag, 26. März 2021

KULTURPALAST

Konzertsaal

20:03 Uhr auf Deutschlandfunk Kultur

 

MILOSLAV KABELÁ?

Sinfonie Nr. 3 F-Dur für Orgel, Blechbläser und Schlagzeug (1948/1957)

BOHUSLAV MARTIN?

Doppelkonzert für zwei Streichorchester, Klavier und Pauken (1938/1939)

 

ANTONÍN DVO?ÁK

Sinfonie Nr. 6 (1880)

 

Tomá? Netopil | Dirigent

Cameron Carpenter |Orgel

Christoph Berner | Klavier

Dresdner Philharmonie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.