Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Galway 2020 Kulturhauptstadt Europas 2020: Der Countdown läuft

Das größte und vielfältigste Kultur-Festival, das jemals auf der irischen Insel stattgefunden hat, steht kurz vor der Eröffnung. Wenn Galway City mitsamt dem westlichen County Galway am Wild Atlantic Way als Kulturhauptstadt Europas 2020 auftritt, wird das auch zu einem Fest des paneuropäischen Denkens. Die Eröffnungswoche vom 2. bis 8. Februar 2020 feiert mit eindrucksvollen Licht- und Feuerspielen entlang der Atlantikküste die keltischen Wurzeln Irlands und gleichzeitig das moderne, quirlige und bunte Galway, das in 2020 in den Mittelpunkt Europas rückt.

Das Eröffnungszeremoniell wurde von Wonder Works konzipiert, jenem Team das auch für die Eröffnungen der Olympischen Spiele in Athen, London und Pyeongchang gezeichnet hat. Nach dem Finale des feurigen Zaubers in Galway City wird das Kulturjahr nach dem alten Kalender der irischen Jahreszeiten eingeleitet. Von Februar bis April folgt Galway unter dem Titel Imbolc dem altirischen Fest zum ausgehenden Winter und dem Beginn des neuen Jahres. Mit einer grandiosen Illumination durch den finnischen Lichtkünstler Kari Kola tritt dann die zerklüftete Naturschönheit der Küste von Connemara in Erscheinung. Vom quirligen Küstenstädtchen Clifden bis zu den abgelegenen Felseninseln der Aran Islands wird Irlands beliebte Ferienregion und Kulturlandschaft in neuem Licht erscheinen.

Insgesamt umfasst das Programm von Galway 2020 über 1.900 Events aus Musik, Theater, Literatur, Kunstaktionen, Tanz, Film, Architektur, Sport und Kulinarik. Die meisten der Kulturprojekte sind eintrittsfrei. Angelehnt an den keltischen Kalender endet das irische Jahr der Kulturhauptstadt im Januar 2021.

Weitere Informationen:
https://galway2020.ie
https://www.ireland.com/de-de/

Eine Information von AMARCOM Pressebüro Rainer Schilling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.