Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

MDR KLASSIK ermöglicht Uraufführung Ole Hübners „opera, opera, opera! Revenants and Revolutions“ in Auszügen

Ursprünglich sollte das Werk bei der Münchner Biennale für Neues Musiktheater im Mai Premiere feiern, danach auch auf dem Spielplan der Oper Halle stehen. Beides musste pandemiebedingt ausfallen. Erlebbar wird das Stück jetzt doch: in Auszügen bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK am 24. Oktober um 20 Uhr.

Das Neue Musiktheater „opera,opera,opera! Revenants and Revolutions“ lässt in einer fernen Endzeit die letzten Menschen auf den letzten Cyborg treffen. Gemeinsam suchen sie Antworten auf die großen Lebensfragen: Wo kommen wir her, wohin gehen wir, was bleibt von uns? Im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine entwickelt sich ein Diskurs über Vergangenheit und Zukunft, Wahrheit und Erinnerung, Kollektiv und Individuum.

Die Komposition stammt von Ole Hübner, das Libretto von Thomas Köck. Die musikalische Leitung hat Michael Wendeberg. Als Cyborg ist der kanadische Countertenor Michael Taylor zu erleben. Weitere Mitwirkende sind Robert Sellier (Tenor) und Michael Zehe (Bass) aus dem Ensemble der Oper Halle, deren Chor und Kinderchor sowie die Staatskappelle Halle.

MDR KLASSIK hat Anfang September gemeinsam mit der Oper Halle Auszüge der neuen Oper in der Händelhalle produziert. Die Uraufführung in Auszügen findet am 24. Oktober im Radio statt: zu hören bei MDR KULTUR und MDR KLASSIK um 20 Uhr.

Pressekontakt:

Susanne Odenthal, MDR KLASSIK, Tel. (0341) 300 8631 oder (0172) 6 38 05 42 bzw.
susanne.odenthal@mdr.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7880/4739898
OTS: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.