Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

PENNY DEL live bei MagentaSport PLUS starke Eisbären-Doku / Der Film „DNA Eisbären Berlin“ ist ab Heiligabend kostenlos für alle zu sehen

Sehr dicht, vielschichtig und authentisch – so lässt sich eine Dokumentation umschreiben, die ab Heiligabend 2020 (12 Uhr) kostenlos bei MagentaSport zu sehen ist. In 60 Minuten gibt Realisator und Regisseur Alexander Dechant in „DNA Eisbären Berlin“ tiefe Einblicke in einen populären Eishockey-Club, die so noch nicht zu sehen waren. Einblicke in einen Kult-Verein mit ostdeutscher Historie und einer einzigartigen Fan-Kultur. Ein Verein, der nach dem Einstieg eines US-Investors den Erfolg suchte. Es folgten große Duelle, erster Titel, siebenfacher Meister, der Zeitenwandel durch den Umzug vom geliebten „Welli“, dem altehrwürdigen Wellblechpalast in Hohenschönhausen, in eine Arena.

Die Doku zeigt darüber hinaus dichte Eindrücke aus der dampfenden Kabine mit dem verkabelten Trainer Serge Aubin. Sauer oder lobend, Team- oder Einzelbesprechungen – nach Siegen, nach Niederlagen. Eisbär-Ikonen wie John Peter Lee, Sven Felski und André Rankel sind dabei, Fans wie Andreas Verdow vom Fan-Klub Eisbärliner. Und zur „DNA Eisbären Berlin“ gehört auch das Bild vom „arroganten“ Eisbär, das die Eisbären kontern: „Das hat nix mit Arroganz zu tun – wir wissen, dass wir–s können!“ Rundum: Mehr Klubseele geht nicht. Die Dokumentation ist über magentasport.de, die MagentaSport App auf allen gängigen SmartTV Plattformen, MagentaTV und #DABEI sowie auf YouTube zu sehen.

Zum Aktuellen: in der PENNY DEL hielten die Eisbären das 0:0 bis in die Overtime, Wolfsburg siegte im Penaltyschießen. Nachfolgend die Stimmen der gestrigen Spiele bei MagentaSport, heute folgen 3 weitere. Darunter Titelaspirant München in Straubing ab 18.15 Uhr. MagentaSport zeigt alle Spiele der PENNY DEL live.

Grizzlys Wolfsburg – Eisbären Berlin 1:0

Überragend auf beiden Seiten – die beiden Torhüter. Für beide war´s DEL-Premiere. Wolfsburgs Dustin Strahlmeier über diese besondere Spielzeit: „Wichtig ist, jeden Punkt mitzunehmen in dieser verkürzten Saison. Jedes Spiel ist so viel wichtiger!“ Über die Leistung der Grizzlys: „Großes Lob an die Mannschaft. Berlin war im 2. Drittel richtig stark. Wir haben´s irgendwie verteidigt bekommen.“

Verloren, aber der erst 19jährige Tobias Ancicka hatte mit einer hundertprozentigen Fangquote eine starke Premiere und beim Debüt zumindest anfangs ein flaues Gefühl: „Natürlich, als ich die Nachricht bekommen habe, hatte ich schon Schmetterlinge im Bauch. Ich habe gewusst, das mir eine starke Mannschaft helfen wird…..Mental war das für mich wichtig.“ Ancickas Spiel-Bilanz: „Natürlich ist das ärgerlich, im Penaltyschießen zu verlieren. Die Jungs haben dennoch einen guten Job gemacht.“

Augsburger Panther – Schwenninger Wild Wings 2:3

Die Panther kassieren die 2. knappe Niederlage, David Elsner bilanzierte: „Das war gutes Hockey, gut anzuschauen. Schwenningen hat das gut gespielt. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und so blöd es ist, wir haben deshalb verloren.“

Schwenningens Keeper Joacim Eriksson war einmal mehr mit 42 Saves und einer Fangquote von 97,6 Prozent starker Rückhalt, obwohl er leicht angeschlagen war: „Ja. Ich hatte eine kleine Verletzung, bin wirklich froh, wieder zurück zu sein. Die Jungs haben sehr hart gearbeitet, viele Schüsse geblockt. Deshalb war ich ziemlich relaxt und konnte das Spiele genießen.“

Die PENNY DEL live bei MagentaSport – die nächsten Spiele:

Mittwoch, 23.12.2020

Ab 18.15 Uhr: Straubing Tigers – EHC Red Bull München

Ab 20.15 Uhr: Krefeld Pinguine – Iserlohn Roosters, Nürnberg Ice Tigers – ERC Ingolstadt

Samstag, 26.12.2020

Ab 16.15 Uhr: Adler Mannheim – Straubing Tigers

Sonntag, 27.12.2020

Ab 14.15 Uhr: ERC Ingolstadt – Augsburger Panther

Ab 16.45 Uhr: Iserlohn Roosters – Grizzlies Wolfsburg

Ab 19.15 Uhr: Düsseldorfer EG – Pinguins Bremerhaven

Montag, 28.12.2020

Ab 18.15 Uhr: Eisbären Berlin – Krefeld Pinguine

Ab 20.15 Uhr: EHC Red Bull München – Nürnberg Ice Tigers

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/147981/4798237
OTS: MagentaSport

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.