Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Regierung der Ukraine kündigt offizielle Gedenkfeiern zum 80. Jahrestag des Massakers von Babyn Yar an

Am 6. Oktober findet in Babyn Yar eine staatliche Zeremonie mit führenden Politikern aus aller Welt statt

Zwei neue Installationen zum Gedenken an die Opfer werden in Babyn Yar enthüllt, weltweit finden Gedenkveranstaltungen statt

Der Leiter des ukrainischen Präsidialamtes, Andriy Yermak, und Premierminister Denys Shmyhal kündigten heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Babyn Yar Holocaust Memorial Center (BYHMC) (https://babynyar.org/en/) eine offizielle staatliche Gedenkveranstaltung zum achtzigsten Jahrestag des Massakers von Babyn Yar an, die am 6. Oktober 2021 in Kiew stattfinden soll.

33.771 jüdische Opfer wurden in Babyn Yar von den Nazis in nur zwei Tagen, am 29. und 30. September 1941, erschossen. Zehntausende Ukrainer, Roma, psychisch Kranke und andere wurden danach in Babyn Yar während der gesamten Nazi-Besetzung Kiews erschossen. Die geschätzte Zahl der in Babyn Yar ermordeten Opfer beträgt etwa 100.000. Damit handelt es sich um Europas größtes Massengrab. Babyn Yar ist zu einem kraftvollen Symbol für den „Holocaust durch Kugeln“ geworden, für die geschätzten 2,5 Millionen Juden, die an ihrem Wohnort in ähnlichen Massenerschießungen der Nazis in ganz Osteuropa ermordet wurden, 1,5 Millionen davon allein in der Ukraine.

Das Babyn Yar Holocaust Memorial Center kündigte Anfang des Jahres den Bau eines Museumskomplexes an, der sich über eine Fläche von 150 Hektar erstrecken wird und damit eines der größten Holocaust-Gedenkzentren der Welt sein wird. Zwölf Gebäude sollen als Teil des Komplexes errichtet werden, darunter eine symbolträchtige Synagoge, die kürzlich fertiggestellt wurde. Zwei weitere Bauwerke zum Gedenken der Opfer, werden anlässlich der staatlichen Gedenkfeier am 6. Oktober enthüllt.

Die „Crystal Wall of Crying“ der Konzept- und Performancekünstlerin Marina Abramovic wird eine der größten Kunstinstallationen sein, die im letzten Jahrzehnt in Europa errichtet wurden. „Kurgan der Erinnerung“ wird das erste Museumsgebäude auf dem Gelände sein. Die Konstruktion hat die Form eines Kurgan, einer Art Grabhügel, der über einer letzten Ruhestätte errichtet wird und der geschichtliche Bedeutung in der Ukraine hat.

Der Leiter des Präsidialamtes der Ukraine, Andriy Yermak, kündigte an, dass der Staat zum 80. Jahrestag der Tragödie von Babyn Yar einen bedeutenden Aktionsplan vorbereite.

„Es ist sehr wichtig für uns, dass nach 80 Jahren seit dieser schrecklichen Tragödie und im 30. Jahr der Unabhängigkeit der Ukraine Präsident Wolodymyr Zelenskij sich endlich persönlich dieses Themas angenommen hat. Und wir haben jetzt mit dem Bau des Holocaust-Gedenkzentrums Babyn Yar begonnen, so dass der erste Abschnitt noch in diesem Jahr eröffnet werden kann.“

Yermak sagte, dass Präsident Zelensky eine Arbeitsgruppe eingesetzt habe, um die gesamte Gedenkstätte innerhalb weniger Jahre fertigzustellen und als Museumskomplex in Betrieb zu nehmen.

„Die Menschheit kann sich nicht ohne historische Gerechtigkeit und die Erinnerung an die Geschichte entwickeln. Sie haben große Bedeutung für die Ukraine. Dies ist ein wichtiges Ereignis für die ganze Welt, um noch einmal zu betonen, dass sich solche Tragödien nicht wiederholen dürfen. Auch zeigen wir hiermit wieder einmal, dass die Ukraine ein Land der Toleranz ist, ein friedliches Land.“

Der ukrainische Ministerpräsident Denys Shmyhal sagte, dass das Ministerkabinett plant, so bald wie möglich einen Aktionsplan für den 80. Jahrestag der Tragödie von Babyn Yar zu verabschieden. Er kommentierte: „Unsere Unterstützung der Initiativen zum Gedenken an die Ereignisse in Babyn Yar zeugt von unserer Trauer und unserem Bewusstsein für die größte Tragödie auf dem europäischen Kontinent im letzten Jahrhundert.“

Der Menschenrechtsaktivist Natan Sharansky, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Babyn Yar Holocaust Memorial Center, sagte bei der heutigen Pressekonferenz: „Der 80. Jahrestag dieses schrecklichen Massakers ist eine wichtige Gelegenheit, ein historisches Unrecht wiedergutzumachen, zum Wohle der Ukraine, des jüdischen Volkes und der ganzen Welt. Es ist eine Gelegenheit, die Geschichten der Ermordeten zu erzählen, ihre Erinnerungen zu ehren und die Lehren aus dieser schrecklichen Tragödie zu ziehen.“

Ilya Khrzhanovsky, der künstlerische Leiter des BYHMC, der den Museumskomplex zusammen mit einem internationalen künstlerischen Gremium aus weltbekannten Architekten und Künstlern entwickelt, sagte: „Unser Ziel ist es, einen Raum zu schaffen, der die Geschichte von Babyn Yar jedem nahe bringt und relevant macht, unabhängig von Nation, Geschlecht, Alter oder Religion. Wir wollen, dass die Menschen fühlen und verstehen, dass die Geschichte von Babyn Yar ihre Geschichte ist, die Geschichte ihrer Nachbarn, ihrer Stadt, ihrer Nation, ihrer Welt. Babyn Yar ist ein Ort des Todes für viele Opfer – Juden, Roma, sowjetische Gefangene, Psychiatriepatienten, ukrainische Nationalisten, Kommunisten. An all jene, die dort starben, muss gedacht werden und die Erinnerung muss aufrecht gehalten werden. Alle verdienen es, eine Stimme zu haben, die die Geschichte von Babyn Yar erzählt. Auf diese Weise ist Babyn Yar eine vielstimmige Geschichte, die sich aus den vielen Geschichten der Menschen, die dort starben, der Zeugen und Überlebenden, der materiellen, kulturellen und natürlichen Objekte, die an diese Geschichte erinnern, zusammensetzt.“

Fotos – mit freundlicher Genehmigung, Babyn Yar Holocaust Memorial Center

Informationen zum Babyn Yar Holocaust Memorial Center

Das Babyn Yar Holocaust Memorial Centre https://babynyar.org/en ist eine nichtstaatliche Wohltätigkeitsorganisation, deren Ziel es ist, die Erinnerung an den Holocaust und die Tragödie von Babyn Yar in der Ukraine zu bewahren und zu pflegen, indem das Gebiet um Babyn Yar zu einem Ort der Erinnerung gemacht wird. Die Stiftung hat den Auftrag, das Andenken an die Opfer der Tragödie würdig zu ehren und durch die Bewahrung und Erforschung der Geschichte des Holocaust zur Humanisierung der Gesellschaft beizutragen. Im September 2020 unterzeichnete die ukrainische Regierung, vertreten durch den Kulturminister Oleksandr Tkachenko, unter der Schirmherrschaft des ukrainischen Präsidenten Volodymyr Zelensky eine Absichtserklärung und Kooperation mit BYHMC, vertreten durch das Aufsichtsratsmitglied Ronald S. Lauder, zur Förderung des Baus einer angemessenen Gedenkstätte für die Tragödie von Babyn Yar. Eine Reihe von Gedenkfeiern im Jahr 2021 wird den 80. Jahrestag der Babyn-Yar-Tragödie begehen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1535680/Babyn_Yar_Andriy_Yermak.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1535679/Crystal_Wall_of_Crying.jpg

Original-Content von: Babyn Yar Holocaust Memorial Center, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.