Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Reiseveranstalter Vivamundo Reisen unterstützt Näherinnen in Costa Rica

Der Reiseveranstalter Vivamundo Reisen, Mitglied im forum anders reisen, spürt wie alle im Tourismus tätigen Unternehmen die Folgen der Pandemie. Reisen ist deutlich erschwert, eine Besserung wird erst für Frühling 2021 erwartet.

Trotzdem arbeitet Vivamundo Reisen an neuen Programmen, die noch nachhaltiger und umweltfreundlicher werden und vor allem die Menschen vor Ort einbeziehen.

Zudem ist es Vivamundo Reisen ein großes Anliegen, die Menschen in den Zielgebieten zu unterstützen, denn in den meisten Ländern gibt es kein soziales Netz, das die Bevölkerung unterstützt und zahlreiche Hotelangestellte, Reiseleiter, Busfahrer etc. haben ihre Arbeit verloren und leiden sehr unter der Situation.

Aus diesem Grund hat Vivamundo Reisen einen Online-Shop ins Leben gerufen, der zum einen Produkte aus den Zielen und zum anderen nachhaltige Reiseprodukte anbietet.
Exemplarisch sind die wunderschönen Mund-Nasen-Masken aus Costa Rica, die in 10 verschiedenen Motiven und 4 Größen angeboten werden.

Michaela Schiffer, Inhaberin von Vivamundo Reisen: „Wir haben gemerkt, dass die immer lächelnden Costaricaner durch das Tragen der Masken ihr freundliches Lächeln verloren haben. Eines der wichtigsten Markenzeichen der Ticos (Costaricaner) wurde unter den immer gleichen Masken versteckt. Da Costa Rica neben den lächelnden Ticos auch für die atemberaubende Flora und Fauna weltweit bekannt ist, haben wir uns entschlossen den Menschen das Lächeln über wundervolle Tierdesigns wiederzugeben. Zusätzlich ist es uns ein wichtiges Anliegen den Gebrauch von Wegwerfgesichtsmasken zu vermindern. Die Masken bieten höchste Qualität, haben einen sehr hohen Tragekomfort und sind wiederverwendbar sowie waschbar. Ganz besonderen Wert haben wir darauf gelegt, dass man trotz Maske sehr gut atmen kann und die Stoffe zertifiziert sind.“

Die Masken werden von Hand in vielen kleinen Handarbeitsprozessen sorgfältig in der kleinen Manufaktur von Doña Yasmina hergestellt; die in einem der ärmsten Viertel San Josés lebt. Mittlerweile können vier Ehepaare mit dem Nähen der Masken unterstützt werden. Michaela Schiffer: „Uns ist es wichtig Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, um den Menschen auch ihr Selbstbewusstsein zurückzugeben“.
Weiterhin gehen pro Maske 2 US-Dollar an ein Umweltschutzprojekt, wie z.B. der Tierauffangstation Refugio Costaricense, die sich um kranke und verunfallte Tiere kümmert und diese nach Möglichkeit wieder auswildert.

Die Mund-Nasen-Masken werden vertrieben über den Vivamundo Reisen Online-Shop: https://shop.vivamundo-reisen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.