Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„SUPPORT YOUR LOCAL ACTS“: MDR SPUTNIK spielt sorbische Elektromusik und Indierock aus Zwickau

Um auf die existenzbedrohende Lage heimischer Künstlerinnen und Künstler sowie der gesamten Livemusik-Branche aufmerksam zu machen, starten die jungen Radio-Programme der ARD und Deutschlandfunk Nova am 1. Mai die gemeinsame Aktion „SUPPORT YOUR LOCAL ACTS“. MDR SPUTNIK beteiligt sich mit Musik regionaler Bands und stellt spannende Newcomer vor.

Musik, Konzerte, Festivals und Clubabende sind normalerweise ein essentieller Bestandteil unseres Alltags. Damit sich diese große Lücke irgendwann auch wieder schließt und die Musikschaffenden die Durststrecke überwinden, lassen die Jugendwellen am 1. Mai Musiker und Musikerinnen zu Wort kommen und sprechen mit Betroffenen aus der Livemusik-Branche.

MDR SPUTNIK sendet am 1. Mai im Tagesprogramm von 8 bis 19 Uhr Musik regionaler Acts und berichtet u.a. über die Situation der Musikclubs. Ausführlich vorgestellt werden dabei: „Ria“ (Songwriterin aus Leipzig), „Gustav“ (Hip Hop aus Dresden), „Shelter Boy“ (Indierock aus Zwickau), „Sorry3000“ (Indieelektro aus Halle), Futurebae (R–n–B Künstlerin aus Erfurt) und „DLVRD“ (EDM-Produzent mit sorbischem Background). Darüber hinaus hat MDR SPUTNIK Top-Acts wie „Bosse“, „Max Giesinger“, „Alle Farben“ oder „Kontra K“ nach ihren Newcomer-Tipps gefragt.

Am gemeinsamen Aktionstag für die deutsche Musikszene spielen alle beteiligten Sender außerdem die 16 Acts aus der „New Music 2021“-Hotlist. Mit dieser Liste stellen alle jungen ARD-Programme die größten Talente aus Deutschland und die potentiellen Durchstarter des Jahres vor.

„SUPPORT YOUR LOCAL ACTS“ ist eine Gemeinschaftsaktion von PULS Radio, MDR SPUTNIK, 1LIVE, DASDING, N-Joy, Bremen Next, Radio Fritz, YOU FM, UNSERDING und Deutschlandfunk Nova. Außerdem unterstützen die im Jahr 2020 ins Leben gerufene Aktion, auch Bayern 2 und BAYERN 3 vom Bayerischen Rundfunk.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hiller, Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.