Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 – Außerordentliche internationale Resonanz

Die TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND ist am Sonntag, den 8. März 2020
mit insgesamt 34 Vorstellungen zu Ende gegangen. Der Veranstalter, JOINT
ADVENTURES – Walter Heun, zeigt sich höchst zufrieden: Die Performances der
eingeladenen Künstler*innen waren mehrheitlich restlos ausverkauft (Auslastung
95%) und fanden beim Publikum und bei den 500 akkreditierten Fachbesucher*innen
aus 45 Ländern, großen Anklang. Darunter waren Intendant*innen, und
Kurator*innen bedeutender Institutionen, wie Alistair Spalding vom sadler–s
wells in London, Claire Verlet vom Théâtre de la Ville in Paris, Martin Faucher
vom Festival TransAmériques in Montreal, die Leiter*innen von mehr als 30
Tanzhäusern in Europa und sämtlicher Produktionshäuser und Tanzorganisationen in
Deutschland. Die Vorstellungen der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 wurden von
mehr als 7.000 Zuschauer*innen besucht.

Michael Freundt, Geschäftsführer des Dachverband Tanz, machte bei der Eröffnung
der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 am 4. März in den Münchner Kammerspielen auf
die Verdienste der Gründer*innen, Nele Hertling, Dieter Buroch und Walter Heun
der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND vor 25 Jahren für die internationale Vernetzung
des Tanzes hierzulande aufmerksam.

Für den Verbund der Ko-Veranstalter*innen der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND ist die
herausragende internationale Resonanz ein Zeichen dafür, dass eine offene,
globale Ausrichtung wichtig für die eingeladenen Künstler*innen ist und diese
Ausgabe ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung war.

Ko-Veranstalter*innen sind: euro-scene, Leipzig; HAU Hebbel am Ufer, Berlin;
HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Dresden; Kampnagel Internationale
Kulturfabrik, Hamburg; Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt am Main; Tafelhalle im
KunstKulturQuartier, Nürnberg; PACT Zollverein, Essen; tanzhaus nrw, Düsseldorf;
TANZtheater INTERNATIONAL, Hannover; Theaterhaus Stuttgart

Insgesamt waren mehr als 150 Künstler*innen anwesend und haben auch das
Rahmenprogramm der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020, die Panels, die Pitchings,
die diskursiven Veranstaltungen und Künstler*innengespräche mit Inhalten und
Leben gefüllt. Hier kamen überwiegend starke weibliche Stimmen zu Wort, allein
da zehn der eingeladenen Produktionen von Frauen choreografiert wurden – und das
ganz ohne Quote.

Am Samstag, den 7. März wurde beim Empfang des Goethe-Instituts feierlich der
nächste Austragungsort der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND verkündigt. Walter Heun,
künstlerischer und geschäftlicher Leiter der diesjährigen Ausgabe übergab die
„Staffel“ an Annemie Vanackere, Intendantin und Geschäftsführerin des HAU
(Hebbel am Ufer). Damit geht die Reise im Jahr 2022 weiter nach Berlin.

Förderer*innen und Partner*innen

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Kulturreferat der
Landeshauptstadt München, das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und
Kunst, die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München, das Nationale Performance
Netz, das Goethe-Institut, der Bezirksausschuss Nymphenburg-Neuhausen, der
Bezirksausschuss Schwabing-West und die Münchner Kammerspiele.

Pressekontakt:

Dorothee Wolfrat
JOINT ADVENTURES – Walter Heun
Tel +49 89 189 31 37 16
d.wolfrat@jointadventures.net

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/132847/4543797
OTS: JOINT ADVENTURES

Original-Content von: JOINT ADVENTURES, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.