Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

„Was uns bewegt“: eine Destination erzählt Geschichten / Südtirol Marketing stellt auf der ITB 2014 das neue Kommunikationskonzept vor (FOTO)

Wie wollen wir künftig leben? Welche Werte sind uns wichtig? Was
wird uns in Zukunft bewegen? Auf der diesjährigen Internationalen
Tourismus Börse ITB in Berlin präsentierte Südtirol sein neues
Kommunikations-konzept und die dazugehörende Landingpage
www.wasunsbewegt.com. Ab März 2014 werden auf diesem digitalen
Erlebnisraum in Texten, Bildern und Videos authentische Geschichten
von Südtirolern erzählt. Das übergeordnete Ziel: Storytelling – über
Menschen den Lebensraum Südtirol entdecken und diese Geschichten
teilen.

Storytelling – Geschichten erzählen

Südtirol hat mehr zu bieten als imposante Berge, gutes Essen und
hervorragende Sportmöglichkeiten: In den vergangenen Jahren hat sich
die Destination schon neuen, zukunftsorientierten Bereichen
zugewandt, die über die etablierten Inhalte hinausgehen – und einen
Münchner genauso beschäftigen, wie einen Norddeutschen. Themen wie
Energie und Nachhaltigkeit, Architektur, Alltagskultur und alpine
Kompetenz sind Teil der allgemeinen gesellschaftlichen Megatrends und
ergänzen die klassischen Urlaubsthemen wie etwa Wandern, Essen und
Trinken, Wellness und Winter.

Was aber sind die Themen, die uns in Zukunft bewegen werden? Auf
der neuen Landingpage www.wasunsbewegt.com erzählen die Südtiroler
selbst ihre ganz persönliche Geschichte, berichten über ihre
Lebensentwürfe, den Alltag und ihre kleinen und großen Ziele im
Leben. Alle drei Monate widmet die Website sich einem neuen
Leitmotiv: Den Einstieg macht das Thema „Tradition reloaded“, das den
Kontrast und das Zusammenspiel zwischen gelebter Tradition und
modernen Ideen widerspiegelt. Ab Juni beschäftigen sich die Beiträge
mit verschiedensten „Lebensmustern“. Dass die Südtiroler in der Welt
zu Hause und dennoch mit ihrer Heimat verankert sind, zeigt ab
September das Motiv „Über die Grenzen“. Und passend zum Jahreswechsel
werden von Dezember bis Februar 2015 „Wegbereiter“ ihre Geschichte
erzählen. „Südtirol beansprucht dabei für sich nicht, beispielsweise
die besten und interessantesten Kletterer zu haben. Vielmehr lassen
wir exemplarisch den Kletterer Simon Gietl berichten, wie sein Weg
ihn vom Tischler zum Extremsportler führte und wie er die neue
Herausforderung des Vaterseins meistert“, unterstreicht Martin
Bertagnolli, Leiter Marktmanagement bei der Agentur Südtirol
Marketing den Ansatz.

Auch setzt sich Südtirol nicht zum Ziel, Tradition und Moderne zu
vereinen, sondern zeigt anhand der jungen Musikerin Sofia Carlone,
dass sich das Spielen in einer Jazzband und das Musizieren in einer
traditionellen Blaskapelle nicht ausschließen.

Landingpage mit Erlebnisgarantie

Als übergreifendes Konzept streut Südtirol die Geschichten der
neuen Website über verschiedene Kanäle und Disziplinen- von Online
über Public Relations bis zur klassischen Werbung. Das Instrument
bleibt stets das gleiche: authentische Geschichten aus dem Lebensraum
Südtirol erzählen, bei denen die Menschen die Hauptrolle spielen. Da
der Konsument sich jedoch mal zuhause auf der Couch per Tablet, mal
an einer Bushaltestelle über Smartphone informiert, variieren die
Erzählformen. Unterhaltsame Videos von unterschiedlicher Länge und
inspirierende Fotostrecken wechseln mit redaktionell aufbereiteten
Interviews, Kurzporträts, Reportagen, Kommentaren und Grafiken. Die
Idee: Der User erhält auf der Website Angebote und Ideen, wie er die
Themen und Inhalte der Beiträge selbst erleben und erfahren kann. Von
der Buchung einer konkreten Reise über das Stöbern nach Produkten in
Onlineshops bis zur Teilnahme an Gewinnspielen. Seine Favoriten kann
er dabei selbstverständlich direkt „sharen“ oder „twittern“ und über
einen „Bewegt mich“-Button in einem personalisierten Bereich sammeln.
Die Destination möchte mit der Landingpage auch neue Zielgruppen
erreichen. Die Themen gehen über das klassische touristische Angebot
hinaus und sprechen auch Menschen an, für die die Region bislang
vielleicht noch nicht interessant war. Ziel ist es, mit diesen neuen
Themen Südtirol als zukunftsorientierte Destination zu positionieren.

Pressetexte sowie passendes Bildmaterial gibt es unter
www.suedtirol.info/presse. Weiteres druckfähiges Bildmaterial finden
Sie unter http://images.suedtirol.info oder können bei
Johanna.broese@haebmau.de angefragt werden. Südtirol auf Facebook:
www.facebook.com/altoadige.suedtirol. Zur neuen Landingpage:
www.wasunsbewegt.com.

Pressekontakt:
Johanna Broese
häberlein & mauerer
public relations | social media | consumer marketing | retail
marketing
Rosenthaler Str. 52 | 10178 Berlin
Tel.: +49 30 726208-209 | Fax: +49 30 726208-250
E-Mail: johanna.broese@haebmau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.