Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Die easyCreditBBL LIVE bei MagentaSport – Enge Tabellenspitze und der Dritte Oldenburg will mehr: „Können sehr erfolgreich sein!“ / FC Bayern siegt auch ohne seinen Trainer Trinchieri gegen Hamburg

Kann der FCB auch ohne seinen Dauer-Antreiber Trinchieri erfolgreich sein? Beim 85:71 gegen die aufstrebenden Hamburger hat´s funktioniert! „Es war ein bisschen anders als sonst, aber sein Spirit ist immer bei uns“, so Jalen Reynolds ohne Coach Trinchieri. Der Drittplatzierte Oldenburg kündigte nach dem 87:79-Erfolg gegen den MBC hohe Ziele an: „Wir haben es selbst in der Hand, die Saison sehr erfolgreich zu beenden“, so Philipp Schwethelm. Ludwigsburg und Crailsheim führen die easyCredit BBL-Tabelle nach ihren Erfolgen weiter an. Vechta ist nach seinem Sieg gegen Gießen nicht mehr Letzter.

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen einiger Wochenendspiele – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Der FC Bayern muss am Donnerstag in der EuroLeague nach Mailand reisen (ab 20.30 Uhr), ALBA Berlin gastiert Freitagabend bei Baskonia (ab 20.45 Uhr). Alle Spiele der EuroLeague und der easyCredit BBL sind live zu sehen bei MagentaSport.

FC Bayern München – Hamburg Towers 85:71 – Hamburger Enttäuschung: „Wollten um den Sieg spielen.“

Bayerns Jalen Reynolds über die andauernde Doppelbelastung, zudem ohen die zuletzten überragenden Lucic und Baldwin: „Wir haben ein gutes Team, das uns immer sehr gut auf die Spiele vorbereitet und uns in die richtige Position bringt, um Spiele zu gewinnen… Wir haben heute als ein Team gespielt und wir werden weiter zusammenhalten.“ Das Fehlen von Trainer Andrea Trinchieri machte sich nur leicht bemerkbar: „Es war ein bisschen anders als sonst, aber sein Spirit ist immer bei uns. Wir wissen, was zu tun ist. Egal, ob er da ist oder nicht.“

Hamburgs Marvin Ogunsipe: „Wir sind hierhergekommen und wollten um den Sieg spielen. Wir wussten, dass es ein schwieriges Spiel wird. Wir konnten unseren Gameplan leider nicht so umsetzen, wie wir uns das vorgestellt hatten. München ist eine der besten Mannschaften in Europa, deswegen ist das keine Schande, aber wir sind dennoch enttäuscht.“

EWE Baskets Oldenburg – SYNTAINICS MBC 87:79 – „Selbst in der Hand, die Saison sehr erfolgreich zu spielen!“

Die EWE Baskets Oldenburg fahren den siebten Sieg in Folge ein und bleiben den Ludwigsburgern im Nacken. Philipp Schwethelm sieht allerdings noch Potenzial nach oben: „Wir haben 33 Minuten ganz gutes Basketball gespielt. Wir wollten kein enges Spiel haben wie gegen Bayreuth. Wir wollten das Spiel nutzen, um an uns zu arbeiten und noch besser werden. Die letzten fünf, sechs Minuten haben wir nachgelassen, aber wir können zufrieden sein… Wir haben dieses Jahr eine sehr starke und ausgeglichene Mannschaft und spielen definitiv anders als die letzten Jahre. Wir haben es jetzt selbst in der Hand, die Saison sehr erfolgreich zu beenden.“

Weißenfels– Marko Krstanovic: „Heute hat am Anfang direkt die Energie gefehlt und das hat sich durch das ganze Spiel gezogen Wir hatten vielleicht zu viel Respekt vor Oldenburg. Leider haben wir dann das Spiel verloren.“

MHP Riesen Ludwigsburg – Brose Bamberg 83:75 – „Solange wir gewinnen, ist alles gut!“

Die MHP Riesen Ludwigsburg gewinnen auch gegen Brose Bamberg und festigen mit dem zehnten Sieg in Folge ihre Position an der Tabellenspitze. Matchwinner war Jordan Hulls mit 26 Punkten. Komplett zufrieden war Hulls jedoch nicht: „In der ersten Halbzeit konnten wir direkt Druck aufbauen und waren in der Lage, leichte Punkte zu machen. Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr so gut. Da haben wir gegen Ende nachgelassen. Dennoch war es ein guter Teamerfolg. Solange wir gewinnen, ist alles gut.“

Bambergs Bennet Hundt: „Es war ein schwieriges Spiel für uns. Ich denke, wir haben am Ende nochmal etwas Moral gezeigt, aber am Anfang haben wir relativ schnell Jordan Hulls ins Spiel kommen lassen.“

RASTA Vechta – Gießen 46ers 97:84 – „Gehen jetzt alle denselben Weg!“

Durch den zweiten Sieg in Folge gibt RASTA Vechta die Rote Laterne an die Gießen 46ers ab. Leader Tim Hasbargen war nach dem Spiel erleichtert: „Wir hatten heute die richtige Einstellung und die richtige Energie… Diese Einstellung hatten wir auch vorher schon, aber leider nur phasenweise. Wir haben es nie geschafft, über 40 Minuten ein gutes Spiel zu machen. Wir wissen, in welcher Situation wir sind und ich bin froh, dass wir jetzt alle denselben Weg gehen.“

Gießens Ferdinand Zylka: „Es war das Kellerduell und es wäre ein richtig wichtiger Sieg gewesen. Aber es ist noch früh in der Saison und dementsprechend müssen wir noch viel besser werden, um noch einige Siege zu holen.“

HAKRO Merlins Crailsheim – medi Bayreuth 82:77 – Bayreuther verteilen erneut Geschenke

Crailsheim bleibt dank des Erfolges gegen Bayreuth weiter ein ernsthafter Verfolger von Spitzenreiter Ludwigsburg. Nimrod Hilliard feierte seine Rückkehr nach längerer Verletzungszeit: „Es hat sich gut angefühlt. Ich habe mich so sehr auf mein Comeback gefreut. Ich bin einfach froh, zurück zu sein und dass ich meinem Team beim Sieg helfen konnte.“

Bayreuths Bastian Doreth: „Natürlich ist der Frust groß. Im Endeffekt hatten wir heute und gegen Oldenburg die Chance zu gewinnen und schenken es beide Male her. Da ist die Enttäuschung groß.“

Basketball LIVE bei MagentaSport

Dienstag, 19.01.2020

EuroLeague

Ab 20.30 Uhr: Villeurbanne – Olympiakos Piräus

Donnerstag, 21.01.2020

Ab 17.45 Uhr: Zenit St. Petersburg – Anadolu Efes

Ab 19.45 Uhr: Panathinaikos Athen – Khimki Moskau

Ab 19.50 Uhr: Maccabi Tel Aviv – Real Madrid

Ab 20.30 Uhr: Mailand – FC BAYERN MÜNCHEN, Villeurbanne – Valencia

Freitag, 22.01.2020

Ab 17.45 Uhr: ZSKA Moskau – Fenerbahce Istanbul

Ab 18.45 Uhr: Roter Stern Belgrad – Barcelona, Zalgiris Kaunas – Olympiakos Piräus

Ab 20.45 Uhr: Baskonia – ALBA BERLIN

BBL

Ab 18.45 Uhr: BG Göttingen – RASTA Vechta

Samstag, 23.01.2020

Ab 17.45 Uhr: SYNTAINICS MBC – MHP Riesen Ludwigsburg, Gießen 46ers – EWE Baskets Oldenburg

Ab 20.15 Uhr: medi Bayreuth – FC Bayern München, Hamburg Towers – FRAPORT Skyliners

Sonntag, 24.01.2020

Ab 14.45 Uhr: ratiopharm Ulm – NINERS Chemnitz, Telekom Baskets Bonn – HAKRO Merlins Crailsheim

Ab 17.45 Uhr: Brose Bamberg – Löwen Braunschweig

Ab 20.15 Uhr: ALBA Berlin – s.Oliver Würzburg

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/147981/4814309
OTS: MagentaSport

Original-Content von: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.