Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Hightech Hygiene Engineering erobert Freiräume zurück

Wie das Potenzial für eine deutlich gesteigerte Hygienesicherheit in öffentlichen Bereichen gehoben wird, belegt ein aktuelles Referenzprojekt des Hamburger Unternehmens LOEWE BIOSECURITY. Gemeinsam mit seinen Partnern, dem V8 Hotel Motorworld Region Stuttgart und der Dortmunder ICA GROUP, setzt LOEWE BIOSECURITY als eines der weltweit ersten Unternehmen, das mit der RINA Biosafety Trust Certification ausgezeichnet wurde, auf Hightech Hygiene Engineering. Jüngstes Mitglied im Portfolio der Hamburger ist mit dem HERO21 der erste UV-C-Desinfektionsroboter „Engineered in Germany“.

Alle drei Partner erkannten den Bedarf an wirksameren Hygienekonzepten, bevor das Coronavirus SARS-CoV-2 entdeckt wurde und die aktuelle Pandemie verursachte. Die heutige LOEWE BIOSECURITY entstand aus der Abteilung „Desinfektion an Bord“ der Bremer LOEWE MARINE GmbH & Co. KG, die im maritimen Bereich seit Jahren etabliert ist. Wie die ICA GROUP, die mit ihrem Unternehmensbereich ICA HEALTH den HERO21 entwickelte, pflegen die LOEWE Unternehmen enge Kontakte nach Asien. Und auch das V8 Hotel, Basis für Geschäftsreisende und Touristen aus aller Welt für die Automotive-Region Stuttgart, ist eng vernetzt mit dem asiatischen Raum. Hier liegt einer der Gründe für den Technologievorsprung der Partner und ihren Entschluss, mit dem V8 Hotel ein Referenzprojekt zu schaffen. Im V8 Hotel werden von LOEWE BIOSECURITY mit Fokus auf den europäischen Markt weltweit führende Lösungen für Hygienesicherheit etabliert. Höchste Sicherheitsstandards, ganzheitliche Umweltverträglichkeit und konsequente Einhaltung europäischer Normen – das sind die Kriterien, nach denen die Ingenieure, staatlich geprüften Desinfektoren und Hygienebeauftragten im Gesundheitswesen der LOEWE BIOSECURITY ihre Desinfektionsstrategien entwickeln und Hightech-Lösungen auswählen. Jüngstes Beispiel: der HERO21.

Ein Roboter, der Mitarbeiter nicht ersetzt, sondern schützt

Der HERO21 ist ein vollautonomer Desinfektionsroboter, der mit UV-C-Strahlung die Oberflächen und die Raumluft von Räumen desinfiziert. Die UV-C-Strahlung dringt in das Erbmaterial von Bakterien, Pilzen und Viren ein und zerstört deren DNA bzw. RNA. „Im Gegensatz zu konventionellen chemischen Desinfektionsmitteln bietet die UV-C Strahlung, die wir auch bei unseren Handheld-Geräten und Luftreinigern einsetzen, wichtige Vorteile“, erklärt Dipl.-Ing. Carsten Löhmer, CEO der LOEWE BIOSECURITY. „Chemische Produkte bergen das Risiko für Resistenzen, sie sind nicht umweltverträglich und da sie in der Regel manuell angewendet werden, sind Fehler nicht auszuschließen. Nicht zuletzt ist das für die Desinfektion verantwortliche Personal bei seinem Einsatz in kontaminierten Räumen gefährdet. All das umgehen wir durch den autonom, also selbständig arbeitenden HERO21.“ Der Roboter, der laut Analysen in mehreren zertifizierten Laboren einen Desinfektionsgrad von mindestens 99,99 Prozent mit einer Abdeckung von 360 Grad erreicht, kann via App in die kontaminierten Räume geschickt werden. Ein mehrstufiges Sicherheitssystem stellt sicher, dass keine Personen durch den Einsatz der UV-C Strahlung gefährdet werden.

Verantwortung übernehmen heißt Freiheiten bewahren

„Wir sehen dieser Tage, dass Asien mit der Pandemie deutlich besser fertig wird als Europa“, sagt Löhmer und fügt hinzu: „Uns ist als Europäern aber bewusst, dass einige Länder Asiens dies nicht allein durch Hightech erreichen. Doch eins sollte ebenfalls klar sein: Freiheit ohne Verantwortung gibt es nicht. Für uns als Hygiene-Experten bedeutet diese Verantwortung, wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse und die beste verfügbare Technik erfolgreich zum Einsatz zu bringen. Dass so Freiheiten bewahrt werden können, zeigen wir tagtäglich bei unseren Kunden und exemplarisch mit unseren Partnern V8 Hotel und ICA Group in unserem aktuellen Referenzprojekt.“
Markus Hofherr, Direktor des V8 Hotels, betont den durch die Partnerschaft geschaffenen Mehrwert für die Gäste und Mitarbeiter seines Hotels: „Unsere langjährige Zusammenarbeit mit LOEWE BIOSECURITY – dokumentiert durch das LOEWE BIOSECURITY Siegel – gibt uns die maximal mögliche Sicherheit für die Aufrechterhaltung unserer Services, auch und gerade während der Wellen der aktuellen Pandemie. Mit dem HERO21 gewinnen wir einen weiteren starken Beschützer unserer Gäste und Mitarbeiter, all das lässt uns zuversichtlich in die Zukunft schauen.“
Stefan Walko, Geschäftsführer und COO des Unternehmensbereiches ICA Health der ICA Group, begrüßt die durch die Partnerschaft mit LOEWE BIOSECURITY und V8 Hotel eingeleitete Erweiterung des Einsatzspektrums des HERO21: „Bei der Entwicklung des HERO21, dessen Erfolg wir unserer langjährigen Expertise als Technologie-Unternehmen verdanken, hatten wir zunächst den Klinikalltag im Blick, den wir in Operationssälen, auf Intensivstationen und in anderen hochsensiblen Bereichen mit einer wegweisenden Desinfektionstechnologie sicherer gestalten wollten. Mit LOEWE BIOSECURITY und dem V8 Hotel als Partnern können wir nun anderen Bereichen wie dem Touristik-Sektor die Möglichkeit eröffnen, von den Vorteilen des HERO21 zu profitieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.