Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Tourengeher zieht es auch nach Ostern in die Axamer Lizum

Der späte Wintereinbruch Mitte März brachte der Axamer Lizum noch einmal ordentlich Schnee-Nachschub. Grund genug, um auch nach Ende des Liftbetriebes weiterhin die Damenabfahrt für die Tourengeher offen zu halten.
Auch wenn ab dem 6. April der Liftbetrieb eingestellt wird, geht es für Tourengeher in der Axamer Lizum noch bergauf. Erstens herrschen durch den Neuschnee Mitte März nach wie vor ausgezeichnete Bedingungen. Zweitens können Tourengeher für ihren Aufstieg die neu ausgewiesene Route über die Damenabfahrt hinauf auf das Hoadl und für die anschließende Abfahrt die Piste talwärts nutzen. Obwohl nach Ostern die Lifte stillstehen, hat man sich in der Axamer Lizum dazu entschlossen, die Damenabfahrt weiterhin zu präparieren und zu sichern. Auch abends, solange es die Schnee- und Wetterlage zulassen. Arthur Moser, Geschäfts-leiter in der Axamer Lizum: „Wir möchten damit die Saison für die Tourengeher noch etwas verlängern und den Menschen im Großraum Innsbruck in der Zeit zwischen den Saisonen eine gesunde und sinnvolle Freizeitgestaltung offen halten.“ Die 760 Höhenmeter hinauf auf das Hoadl sind in rund zwei Stunden zu schaffen. Im Jahr 2020 wurde mit 32 Minuten und 13 Sekunden ein kaum überbietbarer Rekord aufgestellt. Ausreichend Parkplätze (6 Euro Parkplatzgebühr) sind in der Axamer Lizum vorhanden. Der Sommerbetrieb startet am 24. Juni 2021. Dann surren die Olympiabahn und der Birgitzköpfllift wieder von Donnerstag bis Sonntag hinauf in Richtung Kalkkögel.
www.axamer-lizum.at
#Bist du wild genug?
1.587 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.