Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Was ist neu? Der schnelleStelle.de Firmenlauf 2020 in Leipzig

Dinosaurier, Ballerinen und Star-Wars-Charaktere Seite an Seite. Nicht nur der Körper, auch die Kreativi-tät wird beim Firmenlauf in Schwung gebracht. Der Kampf um den Titel „Kreativste Firma“ findet in Leipzig besonderes Engagement.

Damit jedes Kostüm in die Wertung mit aufgenommen werden kann, werden dieses Jahr die Sozialen Medien und eine Jury stärker miteinbezogen. Und so funktioniert es: Jedes Kreativ-Team macht von sich und seinem Kostüm am 17. Juni ein Bild und postet dieses online auf einem der Kanäle des Fir-menlaufs. „Wir können gespannt sein, welche Überraschungen und farbenprächtigen Ideen auf uns zu-kommen“, so Veranstalter Conrad Kebelmann.

Auch die Nachhaltigkeit soll in diesem Jahr mehr Beachtung finden. So gibt es eine Umstellung auf Becher aus wiederverwendbarem Material und auf Glasflaschen. Auch bei der Herstellung der Werbe-banner sollen verstärkt ökologische Rohstoffe zum Einsatz kommen.

Bewährt hat sich das Startwellenprinzip. Vier Startzeitpunkte, jeweils eine halbe Stunde versetzt, sorgen dafür, dass auf der etwa 4,9 km langen Strecke jeder genug Platz zum Laufen hat. Pro Startwelle sind etwa 5.000 Läufer*innen eingeplant. Für alle Sprinter*innen mit Bestzeitambitionen gibt es wieder einen Durchstarterblock – so lässt sich mit gesonderter Anmeldung aus der ersten Reihe starten.

Prof. Dr. Jörg Junhold, Geschäftsführer vom Zoo Leipzig meint: „Auch dieses Jahr sind wir stark moti-viert und freuen uns auf den Firmenlauf. Wir planen mit etwa 70 Mitarbeiter*innen an den Start zu ge-hen.“

Auf der offiziellen Website finden sich neben den wichtigsten Informationen im Überblick und dem La-geplan auch Dehnübungen zur Vorbereitung auf den schnelleStelle.de Firmenlauf:
www.leipzig-firmenlauf.de/alles-zum-lauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.