Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Altes Handwerk im Wasserschloss Mellenthin auf Usedom

Kultur, Kunst und traditionelles Handwerk auf Usedom
Usedom ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Erholungsuchende und Naturfreunde. Auch Genussmenschen sowie Liebhaber von Kunst, Kultur und traditionellem Handwerk kommen auf der zweitgrößten deutschen Ostseeinsel voll auf ihre Kosten. Das belegen nicht nur die namhaften Künstler, die sich in die Sonneninsel verliebt und hier zeitweise gelebt haben. Das demonstrieren auch die vielen temporären oder dauerhaften kulturellen Events, Galerien, Museen und Theater auf der Insel.
Besonders hoch im Kurs steht auf Usedom traditionell die Handwerkskunst. So gibt es hier auch heute noch Handwerksberufe, die schon vor hunderten Jahren auf Usedom betrieben wurden. Holzbootsbauer und Segelmacher sind in den kleinen Häfen der Insel zuhause. Ein gutes Beispiel eines über 100 Jahre alten Kunsthandwerks sind etwa die unzähligen Strandkörbe an dem 40 Kilometer langen, feinen Ostseestrand. Weithin sichtbare Zeichen des Müllerhandwerks sind auch die Mühlen Usedoms. Bei Gästen und Einheimischen beliebt sind zudem die vielen Töpfereien, in denen Kunstgegenstände geschaffen werden, die Ästhetik mit Funktion und Tradition kombinieren.

Kulturhistorischer Handwerkermarkt im Wasserschloss Mellenthin
Freunde dieser kulturhistorischen Form von Kunst dürfen sich auf den Oktober freuen. Vom 2. Oktober 2020 ab 11.00 Uhr bis zum 4. Oktober 2020 um 18.00 Uhr findet im Schlosspark des Wasserschlosses Mellenthin wieder der beliebte kulturhistorische Handwerkermarkt statt. Wie in den Jahren zuvor, bieten dann wieder Handwerker aus allen möglichen Bereichen ihre selbst gefertigten Waren an. Neben einem Bernsteinschleifer, einem Korbflechter und einer Lederschneiderin zeigt auch ein Woll-Handwerker, was man alles aus diesem weichen Naturprodukt machen kann. Ganz nostalgisch geht es auch am Stand eines Schreibers zu, der in der Manier längst vergangener Zeiten Zeilen und Texte an die Liebsten in die richtige Form bringt. Ferner sorgen Wikingerschach und eine Bogenbahn für Kopf- und Körpertraining. Am Abschlusstag beenden dann abends ein großes Lagerfeuer und Live-Musik den Handwerkermarkt.

Kunst und Genuss im Wasserschloss Mellenthin
Der Ort für diese kulturhistorische Veranstaltung ist perfekt gewählt. Schließlich wurde das Wasserschloss Mellenthin in der Blütezeit des deutschen Renaissance-Stils zwischen 1575 und 1580 erbaut. Eingebettet in einen Park mit uraltem Baumbestand und umgeben von einem breiten Wassergraben, gelangt man über eine kleine Brücke auf den idyllischen Schlosshof. Im hinteren Teil führt eine große Freitreppe direkt in den Schlossgarten. In den historischen Kellergewölben des beliebten Hotels und Restaurants finden nicht nur kulinarische Themenabende statt. Hier lernen Gäste und Interessierte alles über die Kunst des Bierbrauens oder die Herstellung von edlen Geistern oder Likören. Freunde des Lieblingsgetränks der Deutschen können zudem in der hauseigenen Kaffeerösterei des Wasserschlosses Mellenthin alles über Kaffee und die Kunst des Röstens, der richtigen Zubereitung und des richtigen Genusses erfahren. Am besten bei einem Stück Kuchen oder einer Waffel nach geheimer Rezeptur, die im Wasserschloss Mellenthin ebenfalls noch mit handwerklichem Können und viel Liebe hergestellt wird.
Mehr Informationen unter https://www.wasserschloss-mellenthin.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.