Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Vinschgerhof: Mit dem Förster auf Rothirsch-Pirsch

Vor der Hoteltür des Vinschgerhofs liegt das größte Schutzgebiet Italiens: der Nationalpark Stilfserjoch. Im Herbst geht Förster Hans mit den Gästen auf die Pirsch – zur Wildtier-Beobachtung in einen der größten Rothirschbestände im gesamten Alpenraum.

Der Vinschgerhof liegt in Schlanders, auf etwa halber Strecke zwischen Meran und dem Reschenpass. Der Nationalpark Stilfserjoch erstreckt sich über weite Teile des Vinschgaus zwischen Latsch und Glurns, von den Auen an der Etsch über die Hangterrassen und malerischen Almen bis hinauf zum Ortler-Cevedale-Massiv (Ortler 3.905 m). Sprudelnde Gebirgsbäche und klare Gletscherseen begleiten den Wanderer – und eine unglaubliche Vielfalt an Flora und Fauna. In den Zentralalpen war das Rotwild zu Beginn des 20. Jahrhunderts fast ausgestorben. Heute hat es im Nationalpark Stilfserjoch seine Rückzugsgebiete ebenso wie Gämse, Steinböcke, Murmeltiere, Eulen, Bartgeier und Steinadler – und tibetanische Yaks, die von Reinhold Messner in Sulden angesiedelt wurden.

Brunftzeit in der Nationalpark-Wildnis

Der Vinschgerhof der Gastgeberfamilie Pinzger trägt vier Bergkristalle, was für den hohen Standard bei den Wanderhotels steht. Dem entspricht auch das Angebot mit mindestens fünf geführten Wanderungen pro Woche. Im Herbst gehen die Gäste mit dem Wanderführer, Jäger und Förster a. D. Hans auf die Pirsch und tauchen mit ihm ein in die unberührte Wildnis des Nationalparks Stilfserjoch. Wenn Ende September die Brunftschreie der männlichen Hirsche durch die herbstlich verfärbten Wälder hallen, ist das ein Gänsehaut-Erlebnis, das man nicht so rasch vergisst. Der Förster kennt die Plätze, an denen sich die Rothirsche in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten lassen. Sehenswert wie die mächtigen Geweihträger ist noch vieles mehr im Nationalpark Stilfserjoch. Reinhold Messners modernes Museum MMM Ortles zum Thema Yak und Yeti und die Nationalparkhäuser aquaprad, culturamartell und naturatrafoi laden in fast fremde Bergwelten und eine Modellregion für nachhaltiges Leben. Durch die vielen Schlösser, Burgen, Ansitze und Klöster im Umkreis um Schlanders gibt es für Wanderer auch in Talnähe lohnende Ziele. Nach einem Tag unter dem „weitsichtigen“ Herbsthimmel tauchen Gäste des Vinschgerhofs in der neuen Vista Wohlfühloase unter oder lassen sich von Chefkoch Peter und seinem kreativen Team verwöhnen. www.vinschgerhof.com

2.426 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.